[:de]Über[:en]About[:]

[:de]1025331_10200965555813461_1797577277_o

Ich bin Malin, habe vor 22 Jahren in Schweden das Licht der Welt erblickt und bin in Deutschland aufgewachsen. Ich habe erst meinen Bachelor in Geowissenschaften gemacht und mache jetzt meinen Master in „Integrated Climate System Sciences“, also Klimawissenschaften. Die meisten nennen mich Motte, Motti oder Möttchen.

Anfang August werde ich eine Auszeit vom Studieren nehmen und für ein Jahr die Welt bereisen. Ich möchte aber nicht bei irgendeinem langweiligen Praktikum in irgendeinem Büro am anderen Ende der Welt vergammeln, sondern meine Zeit wirklich sinnvoll nutzen. Wirklich sinnvoll bedeutet für mich, alles zu geben, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Ein kleines bisschen friedvoller, respektvoller, hoffnungsvoller, schöner.

Seit einem knappen Jahr lebe ich vegan, ich liebe Tiere, das Meer und Blumen und habe Angst vor Spinnen. Meine Lieblingsfarben sind blau, grün und türkis und wenn ich nicht tanze oder voltigiere, lese ich. Ich würde gerne viel öfters voltigieren, aber ein Pferdchen ist ja leider nicht immer in unmittelbarer Nähe. Das Foto oben hat übrigens mein Papa gemacht, ein großartiger Hobbyfotograph, der mich mit seiner Liebe zur Fotographie angesteckt hat.

Tanzen ist für mich nicht nur ein Ausgleich, sondern eine Lebenseinstellung. Nach einer intensiven Zeit als Salsera übe ich mich nun in für mich neuen Richtungen wie Voguing, Hip Hop, Dancehall und Jazz (Funk). Ich bin nicht gerade für meine Ausgeglichenheit, Ruhe, Geduld und Gelassenheit bekannt, aber im Meditieren habe ich einen Weg gefunden, ein bisschen runterzukommen. Tanzen macht mich glücklich und dieses Glück möchte ich mit anderen teilen – und zwar nicht (nur) im Sinne von Facebook und Co, sondern so, wie das Wort „teilen“ ursprünglich mal gemeint war.

Ich wünsche dir eine schöne Zeit auf meinem Blog und freue mich über eine Nachricht von dir!

Fühl dich gedrückt,

Deine Motte

[:en]1025331_10200965555813461_1797577277_o

My name is Malin, I was born 22 years ago in Sweden and grew up in Germany. After my Bachelor’s in Geosciences, I am now enrolled in the Master’s program “Integrated Climate System Sciences”. Most people call me Motte, Motti or Möttchen.

In August I will take off to a trip around the world to do something else than studying. My goal is not to end up in a boring internship in some office on the other side of the Earth, but to use my time in a really meaningful way. To me, this means to give all I have to make the world a little better. A little more peaceful, respectful, hopeful, beautiful.

For almost a year I am vegan, I love animals, the sea, and flowers, but am scared of spiders. My favorite colors are blue, turquoise and green either I am dancing, vaulting, or reading. I would be happy to do equestrain vaulting much more often, but unfortunately a horse is not always close. The photo on the top was taken by my dad, who is a great hobby photographer and also brought me to this beautiful art.

For me, dancing is not only important for inner balance, but also an attitude towards life. After an intense time as Salsera, I am now glancing at new ways, including Voguing, Hip Hop, Dancehall, and Jazz (Funk). I am not known for being a very relaxed, calm and balanced person, but with meditation I found a way to calm down a little. Dancing makes me feel happy and free and I want to share these beautiful feelings – in the original sense of the word „to share“, not (only) on Facebook etc.

I wish you a great time on my blog and would love to receive a message from you!

Feel hugged and have a wonderful day,

Motte

[:]

5 thoughts on “[:de]Über[:en]About[:]

  1. Liebe Malin,

    bei der google Suche nach “ Ausdruck beim Tanzen“ verbessern, bin ich zufällig auf Deine Seite mit dem tollen Artikel gestoßen. Naja, es gibt ja im Prinzip gar keine Zufälle. 🙂
    Der Artikel ist total klasse und als erstes werde ich wohl an Punkt 2 „nur keine Hemmungen“ arbeiten…. in anderen Lebensbereichen kann ich auch Menschen „mitnehmen“… also „muss“ ich das nur noch ins Tanzen transportieren.

    Da ich Deine HP so prima finde, schreib ich Dir auch warum ich nach Ausdruck verbessern gesucht habe. Wenn Du tanzen liebst, kennst du vlt. auch lets Dance und den Profi Tänzer Christian Polanc. Er hat ein tolles Progamm entwickelt #dancit. Tanzen lernen (also Standard und Latein) ohne Tanzpartner….
    nun und ich habe mich für den Trainerschein angemeldet. 😉 Da ich aber sonst gar nicht in diesem Bereich unterwegs bin – fehlt mir im Unterrichten / Zeigen
    noch der Ausdruck…. und daran will ich arbeiten.

    Wünsche Dir eine tolle Zeit auf Deiner Weltreise und freue mich auf eine Antwort von Dir.

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Liebe Sandra, die letzten Tage war ich ohne Internet unterwegs, daher etwas spät nun endlich meine Antwort. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, ich hoffe, ich kann dir ein bisschen weiterhelfen. Was für einen Trainerschein möchtest du denn machen? Von dem Programm habe ich noch nicht gehört bisher, ich googel das morgen mal, klingt sehr interessant. Schreib mir gerne nochmal und lass mich wissen, ob dir die Tipps etwas gebracht haben und ob es nun besser klappt, einfach alle Scheu über Bord zu werfen 😉

      Alles Liebe!
      Malin

      1. Liebe Malin, Danke für Deine Antwort.

        Der Artikel ist super, und ich übe es jeden Tag ein wenig mehr…. Alle Scheu ist noch nicht weg. Ansich kann ich schon sehr lustig und verrückt, und
        emotional, wenn ich „losgelassen“ werde, dass muss nur noch 😉 ins Tanzen rein.

        Ich arbeite an dem Trainerschein für #dancit. Ist einfach ein super Konzept!

        Dir weiter eine schöne Zeit.

        Liebe Grüße
        Sandra

  2. Hallo Malin,
    war nett Dich heut kennengelernt zu haben .Hab mir Dein Blog Mal so durchgelesen und hat mich neugierig gemacht .Ich tanz auch für mein Leben gern ,nur leider durch mein Schlaganfall , Bandscheibenvorfälle und Durchblutungsstörungen in den Beinen ,tanz ich nur noch selten .Durch Musik (früher verbunden mit tanzen) hab ich bis heute immer wieder Kraft geschöpft und es hat mich motiviert nach vorne zu schauen .Ein Ausgleich zu allem negativem im Leben
    So nun erstmal Schluß .Würde mich interessieren wo in Hamburg die Kurse statt finden.
    Würde mich freuen von Dir zu hören .
    Lieben Gruß
    Heidi

    1. Hallo Heidi,

      fuh, die letzten Tage musste ich noch so viel für meine Reise organisieren, dass ich es gar nicht mehr geschafft habe, dir noch zu antworten. Nu aber! Danke für deinen Kommentar! Nun bin ich ja erstmal im Ausland unterwegs, und die Peace Dancers Premiere hat gestern in Hamburg stattgefunden (hier mein Bericht über die Peace Dancers Premiere in Hamburg) und nun bin ich erstmal für 14 Monate im Ausland. Aber ich werde ich in Zukunft ein paar Übungen hochladen und erklären, da ist sicher auch was für einen gesunden Rücken dabei…

      Liebe Grüße,
      Malin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.